Wenn aus einem Ja ein Yeah wird: das neue 2zueins!-Album kommt

Hier der offizielle Pressetext zur neuen 2zueins!-CD (nur falls sich jemand wundert, warum wir plötzlich so förmlich über uns selbst schreiben 🙂 )

Euer Ja sei ein Yeah - Albumcover

LEIPZIG. “Euer Ja sei ein Yeah!” ist da – das dritte Album der Leipziger Band 2zueins! Heiko Dietze und Daniel Heinze präsentieren elf neue Songs zwischen Rock und Singer-Songwriter-Pop, die ab 8. September als CD und Download überall erhältlich sind (CD-Vorbestellung ab sofort hier möglich).

Sie handeln vom Suchen und Finden der Liebe (“Wer weiß”, “Wo warst Du”, “Schuldig”), vom Ausbrennen, Scheitern und Neuanfangen (“Und gemein”, “Schlechter Empfang”, “Für immer bleiben”), vom Vermissen (“Irgendwo bei Bonn”) oder offenbaren kleine Schrullen und große Macken (“Ein glückliches Paar”, “Trinken”, “Der Rabe”). Quasi als Klammer um all diese Geschichten und Beobachtungen steht der Opener von “Euer Ja sei ein Yeah!”, die Single “Singen nicht verboten”, eine Ode ans Selberdenken, Kreativwerden und Gehirneinschalten: “Noch ist das Singen nicht verboten, noch ist das Denken kein Problem”, heißt es in der packenden Rocknummer. Humorvolle, lakonische, hintersinnige Popsongs, die dank ihrer überraschenden Arrangements für eine Dreiviertelstunde bester Unterhaltung sorgen.
(Fortsetzung unter dem Video)

Entstanden sind die Stücke zwischen Dezember 2010 und Dezember 2013 im Studio von 2zueins!-Hälfte Heiko Dietze in der Leipziger Südvorstadt. Gemischt und veredelt hat sie MarQs Plietsch von Authentic Audio im fränkischen Hof. “MarQs hat sich die Lieder geschnappt, als wir mit allen Aufnahmen durch waren”, erzählt die andere 2zueins!-Hälfte Daniel Heinze, “und sie mit komplett frischen Ohren ‘angefasst’ und behandelt. Seine Sound-Einfälle, Spielereien und Arrangement-Details haben die Stücke dann so richtig rund gemacht.”

Zum runden Endergebnis beigetragen haben auch die illustren Gäste auf “Euer Ja sei ein Yeah!” – so sinniert etwa die deutsche Stimme von Johnny Depp, der Synchronsprecher David Nathan, vor “Wo warst Du” über die erste Begegnung mit der Frau seiner Träume. Der Leipziger Gitarrist Lorenz Stanze sorgt dafür, dass aus dem nachdenklichen Song “Und gemein” im zweiten Teil ein nahezu psychedelischer, versponnener Jam wird. Die Sängerin Christine Strecha unterstützt Daniel und Heiko auf zwei Titeln und auch der Leipziger Pianist Maurice Hüsni hat das Duo im Studio besucht und ist auf zwei Songs zu hören.

Euer Ja sei ein Yeah!” ist ab 8. September in allen bekannten Downloadstores und Streamingportalen erhältlich (iTunes, Google Play Music, Amazon, Spotify). Die aufwändig gestaltete CD-Version im edlem Digipack mit 16-Seiten-Songbook inklusive Linernotes ist über die Website der Band 2zueins.com erhältlich.